FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Wir sind beides: Eines der größten Institute in der Leibniz-Gemeinschaft und zugleich ein großes mittelständisches Unternehmen. Damit verbinden wir die Neutralität und Verlässlichkeit einer Einrichtung mit öffentlichem Auftrag mit der hohen Professionalität eines Dienstleisters, der seit Jahrzehnten am internationalen Markt erfolgreich ist.

Unser Profil

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine GmbH mit anerkannter Gemeinnützigkeit und einem sehr hohen Eigenfinanzierungsgrad (2016, ca. 78 %), der am internationalen Markt erwirtschaftet wird. Bund und Länder fördern unsere forschungsbasierten Aktivitäten. 313 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an drei Standorten in Deutschland sowie bei einer Tochtergesellschaft in den USA im Einsatz. Unser Hauptsitz ist in Karlsruhe.

 

Informationsinfrastruktur verstehen wir als Gesamtheit von Inhalten, Technologien, Methoden, Prozessen und Diensten, die es ermöglichen, Wissen zu generieren, zu verbreiten und zu erhalten. Informationsinfrastruktur ist Teil der Forschungsinfrastruktur; sie gewinnt im Zuge der digitalen Transformation der Wissenschaft immer mehr an Bedeutung.

 

Mit unseren Aktivitäten leisten wir wesentliche Beiträge zur Informationsinfrastruktur: Wir informieren Forscher in Wissenschaft und Wirtschaft weltweit. Hierfür erschließen wir sehr große Mengen an Patenten und Forschungsinformation aus unterschiedlichsten Quellen. Für die präzise Recherche sowie intelligente Analyse dieser Daten entwickeln und betreiben wir innovative Informations-Services sowie e-Research-Lösungen, z. B. für vertrauliches Datenmanagement. Wir beraten unsere Kunden, damit sie unsere Services kompetent und effizient nutzen können.

 

Wir gelten als eine der größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Allein mit unserem Flaggschiff STN International erreichen wir die internationalen Marktführer in der Pharma- und Chemieindustrie ebenso wie alle großen Patentämter und Forschungseinrichtungen.

 

Höchste Priorität hat für uns die Qualität unserer Services. Um ihr hohes Niveau zu erhalten und weiterzuentwickeln forschen wir – z. B. an neuen Verfahren des Text-Minings und der semantischen Analyse.

Unser Auftrag

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH wurde 1977 gemeinsam von Bund und Ländern als naturwissenschaftliches Fachinformationszentrum gegründet. Heute ist es eine der größten außeruniversitären Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland, mehrheitlich im Besitz des Bundes und des Landes Baden-Württemberg.

 

Das Aufgabenspektrum hat sich im Laufe der Zeit deutlich verändert und dementsprechend wurde der öffentliche Auftrag angepasst:

 

„…Wissenschaft und Forschung mit wissenschaftlicher Information zu versorgen, entsprechende Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und öffentlich zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck führt sie (die Gesellschaft, Anm. d. Red.) auch selbst gewählte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben durch. Ziel ist es, den nationalen und internationalen Wissenstransfer zu stärken und die Innovationsförderung ebenso wie die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung zu unterstützen.“ (Gesellschaftsvertrag, Juli 2017, § 2, Abs. 1)

Management
Management
Organe und Gremien
Organe und Gremien

Unser Leitmotiv ist

Advancing Science

 

Damit meinen wir: „die Wissenschaften in ihrer Weiterentwicklung fördern“. Mit anderen Worten: FIZ Karlsruhe hat den Anspruch, als Dienstleister und Partner der Forschung die Grundlagen und Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass neue Forschungsfragen gestellt werden und innovative Forschungsvorhaben in Angriff genommen werden können.

 

Mehr zu unserem Leitmotiv Advancing Science

Unternehmensgeschichte
Unternehmensgeschichte
Leibniz-Gemeinschaft
Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

FIZ Karlsruhe ist eines von 91 Instituten der Leibniz-Gemeinschaft. Das Motto, geprägt von Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716), verbindet alle diese Einrichtungen über ihre jeweiligen Forschungsdisziplinen hinweg.

 

Theoria cum praxi: Wissenschaft zum Wohl und Nutzen des Menschen.

 

Wir fördern Wissen: Wir erschließen Qualitätsinformationen und versorgen Wissenschaft und Forschung mit wissenschaftlicher Information und Dienstleistung.

Fakten & Zahlen

Gründung: 1977

Jahresbudget (2016): 47,5 Mio. EUR

Mitarbeiter (2016): 313

Eigenfinanzierungsquote (2016): ca. 78 %

Direktorin und Geschäftsführerin: Sabine Brünger-Weilandt