Repository-Plattformen

Viele Projekte und Produkte im Themenfeld e-Research erfordern übergreifende Funktionen wie z. B. Datenspeicherung, Verwaltung und Überwachung von Zugriffsrechten sowie Versionierung. Statt diese Funktionen für jedes Projekt bzw. Produkt erneut zu implementieren, bietet es sich an, eine generische und übergreifend nutzbare Basis-Software einzusetzen.

 

FIZ Karlsruhe setzt zu diesem Zweck eSciDoc ein, das seit 2004 gemeinsam mit Partnern konzipiert und entwickelt wurde.


eSciDoc Next Generation

Im Jahr 2014 begann die Entwicklung einer vollständig überarbeiteten Version von eSciDoc, um den stetig steigenden Datenvolumina besser gerecht zu werden und gleichzeitig den Aufwand des Betriebs zu reduzieren.

 

Sie firmiert unter dem Namen „eSciDoc Next Generation“ oder kurz eSciDoc NG. Erste Projekte, die auf eSciDoc NG aufsetzen, sind „RADAR“ und „Historischer Stadtraum interaktiv“.

 

Direkt zu eSciDoc


IAIS-Cortex-Software

Darüber hinaus kooperiert FIZ Karlsruhe mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) und setzt für einige Angebote (DDB, Archivportal-D) auch die vom IAIS entwickelte Cortex-Software als Repositorium ein. An der Weiterentwicklung der IAIS-Cortex-Software ist FIZ Karlsruhe inzwischen beteiligt.

 

Direkt zu IAIS-Cortex-Software