MathEduc

Die internationale Datenbank für Mathematikdidaktik

MathEduc ist die einzige internationale Datenbank für Mathematikdidaktik, die den gesamten Bereich der Theorie und Praxis des Mathematiklehrens und -lernens aller Schulstufen und -arten, der Lehreraus- und -weiterbildung und der Erwachsenenbildung abdeckt.

 

Die Datenbank umfasst Publikationen zum Kerngebiet Mathematikdidaktik sowie ausgewählte Literaturhinweise zur Didaktik der Informatik, zur Popularisierung der Mathematik, zum Grundlagenstudium und zu Anwendungen in anderen Fachgebieten.

 

Zurzeit gibt es circa 160.000 Datensätze in MathEduc aus circa 1.000 Zeitschriften. Jährlich kommen ca. 5.500 neue Datensätze hinzu. Die Datenbank verzeichnet Veröffentlichungen in mehr als 30 Sprachen.

 

Herausgeber von MathEduc sind FIZ Karlsruhe, die European Mathematical Society und die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik.

 

2016 hat FIZ Karlsruhe beschlossen, einen vom Chefredakteur und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) erarbeiteten Vorschlag zur kostenfreien Bereitstellung der Datenbank MathEduc zu unterstützen.  

 

Die Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Inhalte von MathEduc ab 2017 jedem Interessierten kostenfrei zur Verfügung stehen werden. Darüber hinaus ist vorgesehen, Personen aus der mathematischen Lehre die Möglichkeit zu geben, eigene Beiträge in MathEduc einzubringen und Inhalte zu bearbeiten. Hierfür sind einige technische Anpassungen hinter den Kulissen sowie erhebliche organisatorische und strukturelle Arbeiten erforderlich. Daher wird MathEduc bis zur Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen Plattform in seiner derzeitigen Form bereitgestellt.

 

Fragen sowie Anregungen zur Weiterführung von MathEduc richten Sie bitte an den Chefredakteur Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp: kortenkamp(at)remove-this.matheduc(dot)org


Online-Zugang zu MathEduc

Die Datenbank wird über einen webbasierten Zugang angeboten. Neuen Nutzern steht eine Demo-Version zur Verfügung; für den regulären Zugang ist eine IP-Authentifizierung erforderlich.

 

Zur Datenbank MathEduc